IMD/FIMSiebdruckfarben & Mattlacke für Zifferblätter

NORIPHAN® HTR N

Lösemittelbasiertes Einkomponenten-Siebdruckfarbsystem, das ein hochtemperaturbeständiges, thermoplastisches Bindemittel enthält

Wählen Sie einen Farbtyp

NORIPHAN® HTR N - die Siebdruckfarbe für die IMD/FIM-Technologie

Unserem F+E Team ist es gelungen, mit NORIPHAN® HTR N die erste IMD/FIM Siebdruckfarbe für die Folienhinterspritztechnik zu entwickeln.

Mit der neuen NORIPHAN® HTR N HF steht nun auch eine halogenfreie (chlorfreie) IMD/FIM Siebdruckfarbe zur Verfügung.

Die Siebdruckfarbe NORIPHAN® HTR N ist ein seit vielen Jahren bewährtes IMD-Farbsystem für die Folienhinterspritztechnik. NORIPHAN® HTR N wird für die Dekoration von Polycarbonatfolien wie Makrofol® und PC-Blend-Folien wie Bayfol® eingesetzt.

Für dreidimensional geformte Teile schließt sich optional ein Verformungsprozess an. Die vorverformten Dekorfolien werden passgenau gestanzt in die Kavität der Spritzgießmaschine eingelegt. Im letzten Schritt werden die Dekorfolien im Spritzgießverfahren auf der Farbseite mit PC/ABS angespritzt. Dementsprechend ist die Siebdruckfarbe NORIPHAN® HTR N extrem dehnbar und widersteht während des Hinterspritzens den hohen Schmelzetemperaturen. Im Endprodukt ist das Farbdekor zwischen Folie und spritzgegossenem Kunststoff optimal vor Beschädigung geschützt. Durch die Verarbeitung transparenter und deckender Farbtöne können auch hinterleuchtbare Blenden (Tag/ Nacht-Design) hergestellt werden.

Die Folienhinterspritztechnik mit NORIPHAN® HTR N wird vor allem in den Bereichen Automobil-Interieur (Klimablenden, Bedienschalter, Tachometeranzeigen), Telekommunikation (Gehäuse, Display-Fenster, und Tastaturen von Mobil- und DECT- Telefonen), medizinische Geräte und neuerdings auch bei hochwertigen kosmetischen Verpackungen eingesetzt.

Eine große Auswahl an Metallic-, Effekt- und Chamäleontönen steht für alle Pröll IMD- Farbsysteme zur Verfügung.

Vorteile der IMD/FIM-Siebdruckfarbe auf einen Blick:

  • Gute Haftung
  • Hohe Verformbarkeit
  • Einkomponentensystem
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Direkt anspritzbar im Spritzgießverfahren

Einsatzbereiche der IMD/FIM Technologie:

  • Automobil-Innenbereich (Klimablenden, Schalter)
  • Handy-Tastaturen, -Lenses und -Gehäuse
  • Hausgeräteblenden
  • Medizintechnik
  •  

Weitere Informationen finden Sie in unseren Technischen Datenblättern im Bereich Downloads

Drucktechnik
+49 9141 906-671
Pröll KG, Pröll Zentrale
+49 9141 906-0 info@proell.de